Berufsbereich Ökotropholgie, Hauswirtschaft und Gastronomie

DER BERUFSBEREICH ÖKOTROPHOLOGIE, HAUSWIRTSCHAFT UND GASTRONOMIE

Bis 1938 gab es im Landkreis Cloppenburg für die in der Landwirtschaft und Hauswirtschaft tätigen Jugendlichen keine Möglichkeit, eine fachspezifische Berufsschule zu besuchen. Dies änderte sich zum Schuljahresbeginn 1938/39 mit der Einführung der ländlichen Berufsschule. In dieser Zeit entstand die Abteilung Hauswirtschaft, die aber zunächst noch keine eigenständige Abteilung bildete. Man unterschied zwischen der städtischen und der ländlichen Hauswirtschaft. Die städtische Hauswirtschaft wurde damals dem gewerblichen Berufsbereich und die ländliche Hauswirtschaft der Landwirtschaft zugeordnet. Neben dem hauswirtschaftlichen Unterricht an der Berufsschule entstand gleichzeitig eine Fachschule Hauwirtschaft an der damaligen landwirtschaftlichen Winterschule an der Eschstraße. Die Unterbringung des hauswirtschaftlichen Unterrichts in mehreren Direktionsbereichen endete erst 1984. Von da ab waren alle Schulformen aus dem Berufsbereich der Hauswirtschaft an unserer BBS.

Ludger Bockhorst leitet diese Abteilung seit dem Sommer 2017 als Studiendirektor. Bockhorst studierte Ökotrophologie in Bonn und war nach dem Studienabschluss 1986 zunächst 17 Jahre als Ökotrophologe in der freien Wirtschaft im Bereich Consulting für Werbung und Public Relations tätig. Im Jahr 2003 wechselte er als sogenannter Seiteneinsteiger an das Berufskolleg in Marl und wurde dort Lehrer für Ökotrophologie und Biologie. Acht Jahre später übernahm Bockhorst dann die Fachleitung für diese Unterrichtsfächer am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (hierzulande Studienseminar) in Gelsenkirchen. Nach vielen Jahren in Mühlheim an der Ruhr haben vor allem familiäre Gründe ihn nun in das Oldenburger Münsterland zurückgeführt.

E-Mail: ludger.bockhorst@bbsam.eu



NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!! NEU!!
Die neue Berufseinstiegsschule 2020 (BES 2020, ab Schuljahr 2020/21)

Die bisher getrennten, jeweils ein Jahr dauernden Bildungsgänge des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und der Berufseinstiegsklasse (BEK) werden zusammengeführt. Die BES Klasse 1 ersetzt dabei das BVJ und dieBES Klasse 2 die BEK!!  DieBES Sprach- und Integrationsklasse ist der ehemaligen SPRINT-Klasse gleichwertig.

 

Fachrichtungen

Die BES an der BBS am Museumsdorf wird in den folgenden Fachrichtungen geführt: Hauswirtschaft und Pflege sowie Wirtschaft. Im Sinne einer vertieften Berufsorientierung kann die BES aber auch in mehreren Fachrichtungen geführt werden. In der BES Wirtschaft kann also auch ein Qualifizierungsbaustein aus der Hauswirtschaft und Pflege angeboten werden. Außerdem ist eine Schwerpunktbildung möglich, die auf geeignete Ausbildungsberufe bezogen ist, z.B. BES Hauswirtschaft und Pflege.

Aufnahmevoraussetzungen

Für alle schulpflichtigen Jugendlichen, die sich für die BES anmelden, wird durch die Schule eine individuelle Eingangsberatung durchgeführt.
Wird im Rahmen dieser Beratung deutlich, dass innerhalb eines Jahres die erforderliche Reife für eine berufliche Ausbildung erfolgreich erreicht werden kann, erfolgt die Aufnahme in die BES Klasse 2 (BES-2, Vollzeit). Nur hier kann der Hauptschulabschluss erworben oder ein vorhandener Abschluss verbessert werden.
Außerdem werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die die BES Klasse 1 (BES-1) oder die BES Sprachs- und Integrationsklasse (BESSI) erfolgreich besucht haben. Eine Aufnahme in die Klasse 2 (Teilzeit) setzt voraus, dass eine verbindliche Zusage zur Teilnahme an einer Einstiegsqualifizierung (EQ-Maßnahme) vorliegt.

In die BES Klasse 1 wird aufgenommen, wer noch schulpflichtig ist und für wen im Rahmen der Beratung ein individueller Förderbedarf festgestellt wird.

In die BES Sprach- und Integrationsklasse werden schulpflichtige Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren sowie Schülerinnen und Schüler mit erhöhtem Sprachförderbedarf (d.h. wenn die Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen, um am Unterricht der übrigen Bildungsangebote unserer BBS teilzunehmen), auch aus dem SEK-1-Bereich sowie neu eingereiste Jugendliche aufgenommen.

 

 

Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft und Gastronomie

Klassenbezeichnung: BVHGA
Berufsbereich: Hauswirtschaft und Gastronomie
Dauer: 1 Jahr
Praktikum: 4 Wochen
Schulabschluss: Noch kein Hauptschulabschluss


Berufsfachschule Wirtschaft – Schwerpunkt Gastronomie

Klassenbezeichnung: BFGA
Berufsbereich: Hauswirtschaft und Gastronomie
Dauer: 1 Jahr
Praktikum: 4 Wochen (160 Stunden)
Schulabschluss: Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss


Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege – Schwerpunkt Hauswirtschaft

Klassenbezeichnung: BFHP
Berufsbereich: Hauswirtschaft + Pflege
Dauer: 1 Jahr
Praktikum: 4 Wochen (160 Stunden)
Schulabschluss: Sekundarabschluss I – Hauptschulabschluss




Timo Möhlenkamp leitet den Bereich des Beruflichen Gymnasiums.

E-Mail: timo.moehlenkamp@bbsam.eu


Berufliches Gymnasien Gesundheit und Soziales — Ökotrophologie

Klassenbezeichnung: BGÖ
Berufsbereich: Ökotrophologie
Dauer: 3 Jahre
Schulabschluss: Allgemeine Hochschulreife


Nachrichten aus dem Berufsbereich Ökotrophologie, Hauswirtschaft und Gastronomie

  • Besuch der Fachmesse INTERNORGA in Hamburg
    25.03.2019 — Zwei Klassen der BBS am Museumsdorf besuchten die Internorga in Hamburg Die INTERNORGA ist die führende Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Catering, Bäckereien und Konditoreien in Deutschland. Etwa […]
  • Brötchenprüfung im Haus des Handwerks
    23.02.2019 — Die Klasse 12 der Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft hat an der öffentlichen Brötchenprüfung im Haus des Handwerks in Cloppenburg teilgenommen. Durch die praxisnahe und die durch den Prüfer sehr interessant gestaltete Prüfung […]
  • Vortragswettbewerb in der Hauswirtschaft
    Bildunterschrift: Jasmin Rolfes, Lea Thobe, Stefanie Kuhl, Jana Pasell 12.12.2018 — Die angehenden Hauswirtschafterinnen der Berufsschulklassen BS2-1 und BSH3-1 nahmen am diesjährigen Vortragswettbewerb der Landwirtschaftskammer Niedersachsen teil. […]
  • Hauswirtschaftlicher Wettbewerb
    [printfriendly]06.02.2018 — Unter dem Motto: „Für alle Menschen und Kulturen“ veranstalteten der Berufsverband der Meisterinnen und Meister der Hauswirtschaft in Niedersachsen e.V. und die Landjugendberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen […]