Bank­kauf­leu­te gewin­nen mit Video über Euro­pa

    01.05.2019 — Die Berufs­schul­klas­se der Bank­kauf­leu­te BSWBA 2–1 gewann mit einem 60 Sekun­den-Video einen Wett­be­werb und bekam als Preis eine Klas­sen­fahrt nach Brüs­sel. Die Par­al­lel­klas­se BSWBA 2–2 beleg­te den drit­ten Platz. Der Wett­be­werb wur­de vom Minis­te­ri­um für Bun­des- und Euro­pa­an­ge­le­gen­hei­ten und Regio­na­le Ent­wick­lung mit ver­schie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern durch­ge­führt. Die Prä­sen­ta­ti­on der Vide­os erfolg­te öffent­lich über die Platt­form Twit­ter #Echt­Jetz­t­Eu­ro­pa. Über die Anzahl der “Likes” wur­de die Plat­zie­rung im Wett­be­werb ermit­telt.

    Das Video der BSWBA 2–2


    Mit die­ser Akti­on soll­te vor der Euro­pa­wahl die Beschäf­ti­gung mit The­men rund um die Euro­päi­sche Gemein­schaft geför­dert wer­den. Die ange­hen­den Bank­kauf­leu­te stel­len in ihren Vide­os die Errun­gen­schaf­ten der EU dar und brach­ten ihre posi­ti­ve Hal­tung gegen­über Euro­pa zu Aus­druck. So infor­miert das erst­plat­zier­te Video über den frie­den­stif­ten­den Cha­rak­ter der EU. Der Zusam­men­halt der Völ­ker Euro­pas sei gewach­sen, Arbei­ten im euro­päi­schen Aus­land sei weit­ge­hend unpro­ble­ma­tisch und alle hät­ten das ver­bin­den­de Gefühl Euro­pä­er zu sein.

    Die BBS am Muse­ums­dorf freut sich über die gelun­ge­ne Teil­nah­me an dem Wett­be­werb. Die inter­es­san­ten Vide­os drü­cken auf lus­ti­ge aber auch nach­denk­li­che Art eine posi­ti­ve Hal­tung gegen­über Euro­pa aus. Erst vor weni­gen Wochen schloss sich die Schu­le offi­zi­ell dem Bünd­nis “Nie­der­sach­sen für Euro­pa” an. Vor die­sem Hin­ter­grund lie­gen die Bank­kauf­leu­te mit ihren Vide­os also voll im Trend.