„TuWaS!PASS“ – Bewegung im Kindergarten fördern

Günter Lübke (Schulleiter), Anne Bröring (Lehrkraft für Sozialpädagogik), Maria Witte (Abteilungsleiterin), Bettina König und Thomas Lotzkat (Sportreferenten von der Sportregion Oldenburger Münsterland). Foto: Johannes Glup
16.12.2019 — Über Bewegungserziehung im Kindergarten informierten sich Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistenz der BBS am Museumsdorf. Rund 70 angehende Sozialassistentinnen und –assistenten nahmen unter der Leitung der Sportreferenten Thomas Lotzkat und Bettina König (Sportregion Oldenburger Münsterland) an der Vorstellung des Konzeptes TuWaS!PASS teil. Die Schüler erprobten das Konzept an den in der Sporthalle aufgebauten Parcours.

Mit diesem Konzept soll die motorische Entwicklung von Kindern im Alter von drei bis sieben Jahren unterstützt werden. Der Bewegungspass soll Eltern und pädagogischen Fachkräften helfen, Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren. Der Pass mit seinem Parcours besteht aus acht Stationen, die jeweils durch ein Tier als Bewegungsexperte vertreten werden. Jedes Tier steht also für eine bestimmte Bewegung, die die Kinder nachmachen dürfen. Für den Aufbau der einzelnen Stationen bedarf es wenig Material, was die Umsetzung einfach macht.

Kinder können eigenständig an jeder Station entsprechende Bewegungen üben, wie z.B. hüpfen, rollen, klettern, balancieren. Für jede erfolgreich durchgeführte Übung erhält das Kind einen Sticker, um seine Entwicklung und seinen Erfolg zu dokumentieren. Begleitend gibt es auch eine CD mit Bewegungsliedern. Als zukünftige pädagogische Fachkräfte sollen die Schülerinnen und Schüler in den Kindergärten über die Möglichkeiten der Bewegungserziehung informieren: „Wir hoffen, dass sie bereits während ihrer Ausbildung das Konzept des Bewegungspasses in ihre Einrichtungen tragen“, erklärt die betreuende Lehrkraft für Sozialpädagogik Anne Bröring.

Der Bewegungspass ist ein gemeinsames Projekt der hkk Krankenkasse und der Sportregion Oldenburger Münsterland. Die Sportregion bietet seit Jahren gezielt Fortbildungen für Übungsleiter und pädagogische Fachkräfte an und arbeitet intensiv mit Lehrern und Schülern des Fachbereiches Sozialpädagogik an den BBS am Museumsdorf zusammen. Die Informationsveranstaltung zum Bewegungspass findet bereits zum zweiten Mal statt.