„Tulpen für Brot“

Nadine Andreßen (Mitte) und Meike Hackmann (rechts) mit Schülerinnen und Schülern der Zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft (BFW2-2) der BBS am Museumsdorf. Foto: Johannes Glup
04.12.2019 — Spendenaktion an der BBS am Museumsdorf. An der Aktion „Tulpen für Brot“ beteiligten sich Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule Wirtschaft der BBS am Museumsdorf. „Wir haben Tulpenzwiebeln verkauft“, erklärt die betreuende Lehrkraft Nadine Andreßen, „weil jede Tulpe, die daraus wächst, für das persönliche Engagement für Menschen in Not steht und ein farbenfroher Beitrag zu einer solidarischen Welt ist.“

Im Rahmen der Aktion „Tulpen für Brot“ erhalten Schulen vom Projektleiter und -initiator Matthias Koltes (Schulleiter a.D.) im Herbst Tulpenzwiebeln geschenkt. Der Erlös des Tulpenzwiebelverkaufs kommt verschiedenen Hilfsorganisationen zugute, u.a. der Deutschen Welthungerhilfe e. V. Laut der Welthungerhilfe hungern weltweit immer noch 821 Millionen Menschen jeden Tag. Das sind 11 Prozent der Weltbevölkerung. Jeder neunte Mensch hat also nicht die minimal erforderliche Nahrungsmenge zur Verfügung. Schirmherr für Niedersachsen des seit 27 Jahren bestehenden Projekts ist der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.