Treffen des Arbeitskreises Mathematik

Foto von der Tagung des Arbeitskreises.
12.11.2019 – Mathematik-Lehrer der Region intensivieren Zusammenarbeit. Der regionale Arbeitskreis der Mathematik-Lehrer traf sich an der Johann-Comenius-Oberschule in Cloppenburg. Im Mittelpunkt des Treffens stand der Erfahrungsaustausch zum Projekt „Schüler informieren Schüler“. Im Rahmen dieses Projekts gehen Schüler der Berufsbildenden Schulen an die Real- und Oberschulen, um die zukünftigen BBS-Schüler über die Schulform und die Anforderungen im Fach Mathematik zu informieren. Darüber hinaus glichen die Teilnehmer curriculare Vorgaben ab und verglichen Tests, Klassen- und Abschlussarbeiten sowie weitere Unterrichtsmaterialien zum Thema „Lineare und Quadratische Funktionen“.

Die Bedeutung des regionalen Arbeitskreises sei vor dem Hintergrund zunehmender Stofffülle im Kerncurriculum des Beruflichen Gymnasiums zu sehen, erklärt die Leiterin des Arbeitskreises und Mathematik-Lehrerin Maria Krogmann (BBS am Museumsdorf), ebenso wie in den sich stetig verschlechternden Schülerleistungen im Fach Mathematik. Sich diesem Trend entgegenzustemmen, sei ein zentrale Anliegen des Arbeitskreises.

Der Arbeitskreis Mathematik setzt sich zusammen aus Mathematik-Lehrern der Berufsbildenden Schulen in Cloppenburg und den Real- und Oberschulen der Region. Er zielt darauf ab, den Schülern der Real- und Oberschulen den Übergang an die Berufsbildenden Schulen im Fach Mathematik zu erleichtern.

Die Mitglieder des Arbeitskreises treffen sich jährlich, um beispielsweise schulinterne Lehrpläne zu harmonisieren und die Schnittstelle am Übergang vom allgemeinbildenden zum berufsbildenden Schulwesen zu glätten. Der Arbeitskreis besteht bereits seit acht Jahren.