Traum von Südafrika

Tom Brüning (Wernsing Feinkost GmbH), Philipp Osterburg (Fleisch-Krone Feinkost GmbH), Anna Niehaus (Friedrich Graepel AG) und Andrea Sander (Remmers GmbH)
29.05.2018 — Berufsschüler der BBS am Museumsdorf absolvieren Auslandspraktikum. Der Traum von Südafrika erfüllte sich für vier angehende Industriekaufleute der BBS am Museumsdorf. Insgesamt vier Wochen verbrachten Philipp Osterburg (Fleisch-Krone Feinkost GmbH), Tom Brüning (Wernsing Feinkost GmbH), Andrea Sander (Remmers GmbH) und Anna Niehaus (Friedrich Graepel AG) in East London (Südafrika).

Die Partnerschule „MSC College“ der BBS am Museumsdorf hatte den Berufsschülern Praktikumsplätze bei Unternehmen im Industriegebiet von East London vermittelt. Bei den Unternehmen handelt es sich um deutsch-südafrikanische Zulieferer für die Automobilindustrie.

Die Auszubildenden verrichteten dort kaufmännische Tätigkeiten im Einkauf, Verkauf und der Materialwirtschaft. Auf diese Weise gewannen sie einen authentischen Einblick in die südafrikanische Arbeitswelt und verbesserten gleichzeitig ihre Englischkenntnisse. Natürlich blieb genügend Zeit, um Land und Leute kennenzulernen und um die beeindruckende Natur Südafrikas zu erleben. So standen Ausflüge zu nahegelegenen Meeresbuchten, eine Quad-Tour und eine Mini-Safari im nahegelegenen Inkwenkwezi-Nationalpark auf dem Programm.

Das Auslandspraktikum ist Bestandteil der Zusatzqualifikation „Ausbildung.Plus“, die sich an leistungsstarke angehende Industriekaufleute richtet. Neben einem mindestens dreiwöchigen Auslandsaufenthalt beinhaltet die Zusatzqualifikation die Ausbildung zum Geprüften Wirtschaftsfachwirt sowie die Ausbildereignungsprüfung. Außerdem bietet die BBS am Museumsdorf den Teilnehmern in enger Absprache mit den Ausbildungsbetrieben weitere Kurse zu Spezialthemen an.

Die entsendenden Ausbildungsbetriebe stellten ihre Auszubildenden nicht nur für das Praktikum frei, sondern übernahmen auch einen Großteil der Kosten. Auch das Land Niedersachsen steuerte einen Zuschuss bei.