Suche Frieden

Auf dem Katholikentag wurden Videos zum Thema Frieden prämiert.
25.04.2018 — „Suche Frieden“, so lautet das diesjährige Leitwort des 101. Deutschen Katholikentags, der vom 09. Bis 13. Mai 2018 in Münster stattfindet. Die BGV Hauptabteilung Schule in Münster hat dazu aufgerufen, sich mit dem Leitwort anhand eines Kurzfilmwettbewerbs auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang haben sich die zwei katholischen Religionskurse unter der Leitung von Angelina Peters und Elisabeth Wurz auf die Suche nach dem Frieden begeben.

„Suche Frieden und jage ihm nach!“(Ps. 34,15). Schon in der Bibel steht diese Aufforderung, die auch in der heutigen Zeit von sehr großer Bedeutung ist. Wenn sich die Menschen auf die Suche nach dem Frieden in der Welt aber auch im Kleinen machen, können Sie darauf vertrauen, dass Gott ihnen hilft und beisteht.

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Religionskurse machten sich in einzelnen Gruppen auf die Suche nach dem Frieden. Dabei kamen ganz unterschiedliche Fragen auf, die es zu beantworten galt. „Was bedeutet Frieden für mich und für andere?“, „Ist der Frieden in Gefahr?“, „Wie kann man seinen eigenen, persönlichen Frieden finden?“, „Herrscht aktuell Friede in unserer Gesellschaft?“, „Wie kann ich für Frieden sorgen?“. Heißt „Suche nach Frieden“ sich nach einem Streit wieder versöhnen?

Diese unterschiedlichen Fragen haben die Jugendlichen in Form verschiedener Videos zu beantworten versucht. Es sind Interviews, Geschichten und Märchen entstanden, die anregen, sich über das Leitwort des Katholikentags tiefer gehende Gedanken zu machen. Der Kreativität wurden in diesem Zusammenhang keine Grenzen gesetzt. Dies hatte die Folge, dass wirklich alle Videos einen individuellen Charakter haben und es Spaß macht, sie zu sehen.

Eine Entscheidung für das beste Video fiel allen beteiligten unheimlich schwer. Die Mitwirkenden haben aber dennoch eine Abstimmung gemacht und das „beste“ Video gekürt, welches den Namen „Der Weg zum Frieden trägt“, produziert von den Schülerinnen Verena Macke, Jördis Silke Meyer, Louisa Meyer, Marie-Sophie Schütte und Jessica Thunert der BGGP 3-1.