Prak­ti­kum in Anda­lu­si­en

    13.02.2018 — Ange­hen­de Haus­wirt­schaf­te­rin­nen arbei­ten auf Bio-Bau­ern­hof. — Vier Wochen unter der Son­ne Anda­lu­si­ens durf­ten Vanes­sa Diek­mann und Vivia­ne Knick­mann arbei­ten. Die bei­den Aus­zu­bil­den­den zur Haus­wirt­schaf­te­rin absol­vier­ten ein Prak­ti­kum auf einem Bio-Bau­ern­hof rund 70 km nörd­lich von Sevil­la.

    Die täg­li­che Arbeit war geprägt vom Leben auf dem Bau­ern­hof: In der Küche für die Hof­mit­ar­bei­ter lern­ten die Berufs­schü­le­rin­nen v.a. regio­na­le Pro­duk­te zu ver­ar­bei­ten. Aber auch sonst muss­ten die bei­den auf dem 700 Hekt­ar gro­ßen Hof mit anfas­sen: Von der Ver­sor­gung der Tie­re bis zur Pfle­ge von Oli­ven­bäu­men und Kork­ei­chen reich­te das Spek­trum der Auf­ga­ben. Die Frei­zeit kam an den frei­en Sonn­ta­gen nicht zu kurz. Auf dem Pro­gramm stan­den Aus­flü­ge nach Sevil­la und an den Strand von Huel­va.

    Ins­ge­samt bewer­ten die bei­den Berufs­schü­le­rin­nen die­se Erfah­rung als „unver­gess­li­chen Blick über den eige­nen Tel­ler­rand“, der sie selbst­stän­di­ger und selbst­be­wuss­ter gemacht habe. Das Prak­ti­kum ermög­lich­ten die BBS am Muse­ums­dorf (Clop­pen­burg) und die Land­wirt­schafts­kam­mer Nie­der­sach­sen. Unter­stützt wur­de das Pro­jekt durch das EU-Pro­gramm „Eras­mus+“.

    Bild­un­ter­schrift: Vivia­ne Knick­mann und Vanes­sa Diek­mann auf dem Bio-Bau­ern­hof