Moderne Landwirtschaft auf der Kinoleinwand

26.01.2020 — Einen Kinospot drehen zurzeit die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Fachschule Agrarwirtschaft der BBS am Museumsdorf. Mit ihrem Spot reagieren die angehenden Betriebswirte auf die oft realitätsferne Betrachtung der Landwirtschaft von Konsumenten.

Ihre Botschaft ist klar formuliert: Landwirtschaft ist jung, modern und nachhaltig. Dieses Bild der Landwirtschaft in der Kürze eines Kinospots zu verdichten, stellte eine Herausforderungen für die Schülerinnen und Schüler dar.

Im Mittelpunkt des Projekts stehe nicht nur die Image-Verbesserung, sondern die Aufklärung der Konsumenten, erklärt die betreuende Lehrkraft im Fach Marketing Lea Kordon: „Aus Konsumentensicht erschließt sich oft nicht, wie nachhaltig unsere Landwirtschaft inzwischen geworden ist.“

Einzelne Schülergruppen arbeiteten mehrere Wochen lang auch in ihrer Freizeit an dem Kinospot. Bei dem Pilotprojekt galt es nicht nur, die Finanzierung sicherzustellen, sich mit der Aufnahmetechnik vertraut zu machen, sondern auch Szenen zu entwickeln und Drehstandorte zu finden.

Mit dem Filmprojekt lernten die Schüler die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft kennen. „Den eigenen Berufsstand selbstbewusst in der Öffentlichkeit zu vertreten, trägt dazu bei, die Zukunft von jungen Landwirten zu sichern“, so Lea Kordon.

Der Kinospot soll Anfang März in das Cloppenburger Kino kommen und dort für 30 Wochen laufen. Unterstützt wird das Projekt vom Förderverein der BBS am Museumsdorf sowie von verschiedenen Unternehmen aus dem vor- und nachgelagerten Bereich der Landwirtschaft.