Infotag Ausbildung an der BBS am Museumsdorf

Unternehmensvertreter und Lehrkräfte beim „Infotag Ausbildung 2019“ der BBS am Museumsdorf.
22.10.2019 — Über Ausbildungswege nach der Schule informierten Unternehmensvertreter der Region rund 350 Schüler der BBS am Museumsdorf. Insgesamt 22 Unternehmen mit 40 Unternehmensvertretern waren der Einladung zum „Infotag Ausbildung“ gefolgt. Die Unternehmen kamen vor allem aus dem Bereich Wirtschaft: Industrie-, Groß- und Einzelhandels- sowie Logistikunternehmen; außerdem waren Versicherungen und Steuerberatungen vertreten. Darüber hinaus nahmen Institutionen aus dem sozialen Bereich teil, wie das Christliche Krankenhaus Quakenbrück, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz und die Evangelische Jugendhilfe Osnabrück sowie die Ludwig Fresenius Schulen aus Oldenburg.

In zwei Gesprächsrunden informierten die Unternehmen und Einrichtungen die Schüler aus den Berufsfachschulen Wirtschaft, der Fachoberschule Wirtschaft und der beruflichen Gymnasien über die Themen Bewerbung, Ausbildung, Beruf und Karriere. Martina Meyer-Bothe betreut als Ausbildungskoordinatorin bei der GS agri eG (Schneiderkrug) derzeit 16 Auszubildende. In der Veranstaltung sieht sie eine regionale Nahtstelle zwischen Schule und Beruf: „Für uns ist es wichtig, dass die Schüler uns persönlich kennenlernen. Wir haben so die Möglichkeit, unser Unternehmen und unsere Branche vorzustellen. Da unsere Auszubildenden einen Teil der Vorstellungsrunde übernehmen, können wir mit den Schülern auf Augenhöhe sprechen.“

Gabi Genau, verantwortliche Lehrkraft und Organisatorin betont die schulische Perspektive: „Uns geht es darum, die Schüler bei einer ihrer wichtigsten Lebensentscheidungen zu unterstützen, der Berufswahl.“ Bereits seit 2004 ebnet die BBS am Museumsdorf den Schülern mit der jährlichen Veranstaltung den Übergang ins Berufsleben.