Gesund leben ler­nen an der BBS am Muse­ums­dorf

    28.09.2019 — Erfolg­rei­cher Abschluss des Pro­jek­tes „GESUND EBEN LERNEN – GLL“. Im Schul­jahr 2016/17 star­te­ten die Berufs­bil­den­den Schu­len am Muse­ums­dorf Clop­pen­burg in das befris­te­te Pro­jekt „GESUND LEBEN LERNEN – GLL“. Erklär­tes Ziel die­ses Koope­ra­ti­ons­pro­gram­mes zwi­schen den Lan­des­ver­bän­den der gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen sowie der Lan­des­ver­ei­ni­gung für Gesund­heit und Aka­de­mie für Sozi­al­me­di­zin Nie­der­sach­sen e. V. ist es, den Lebens- und Arbeits­raum Schu­le nach­hal­tig gesund­heits­för­der­lich zu gestal­ten.

    Am ver­gan­ge­nen Mon­tag (23.09.19) wur­de die BBSaM auf einem GLL-Kon­gress in Han­no­ver fei­er­lich vom Geschäfts­füh­rer Gesund­heits­ma­nage­ment / Prä­ven­ti­on der AOK Nie­der­sach­sen Cars­ten Hamm­ler (Bild links) und von Kul­tus­mi­nis­ter Grant Hen­drik Ton­ne (Bild rechts) aus dem Pro­jekt ver­ab­schie­det.

    Im Rah­men einer Podi­um­s­run­de refe­rier­ten Bas­ti­an Brin­ker (Bild zwei­ter von rechts) und Bea­te Som­mer (Bild­mit­te) als Mit­glie­der des Schul­teams „Gesund­heits­ma­nage­ment“ über den Pro­jekt­ver­lauf. Sie mach­ten deut­lich, dass die Gestal­tung einer gesund­heits­för­der­li­chen Schul­um­ge­bung ein her­aus­for­dern­der und lang­wie­ri­ger Pro­zess ist, der nur unter Ein­be­zie­hung und Mit­hil­fe aller am Schul­stand­ort Betei­lig­ten posi­tiv ver­lau­fen kann. Inso­fern sei der erfolg­rei­che Pro­jekt­ab­schluss zwar sehr erfreu­lich, aber ein Etap­pen­ziel und Basis für die wei­te­re Arbeit. Beson­de­rer Dank gel­te in die­sem usam­men­hang dem GLL-Fach­be­ra­ter Vol­ker Mar­now­sky (Bild zwei­ter von links) für die kom­pe­ten­te Pro­jekt­be­glei­tung, allen invol­vier­ten Schü­lern und Leh­rern für die auf­op­fe­rungs­vol­le Mit­ar­beit sowie der Schul­lei­tung für die koope­ra­ti­ve Unter­stüt­zung.

    Bild­un­ter­schrift: Bea­te Som­mer und Bas­ti­an Brin­ker von der BBS am Muse­ums­dorf neh­men die Urkun­den ent­ge­gen.