„Der Biofilm gehört zerstört“

Vorne rechts im Bild: Frau Brennecke

PRINT PDF — 18.06.2018 — Individualprophylaxe ein wichtiges Standbein der Zahnmedizin.

Die Zahnmedizinischen Fachangestellten des dritten Ausbildungsjahres, der BBS am Museumsdorf, unter der Leitung von Frau Wurz und Frau Papenjohann erhielten eine spannende Fortbildung zum Thema Prophylaxe, von Frau Brennecke der Firma Philipps.

Zunächst gab Frau Brennecke einen kurzen Einblick in ihren interessanten Werdegang. Hier wird für die angehenden Zahnmedizinischen Fachangestellten noch einmal deutlich, welche Möglichkeiten der Weiterbildung nach ihrer Ausbildung bestehen. Die Dentalhygienikerin Brennecke erläuterte wichtige Aspekte zum Thema Biofilm und Plaque. Die Entstehung und die Vermeidung von Plaque wurden dabei intensiv behandelt. Weitere Themen waren die häusliche Mundhygiene, motivierende Gesprächsführung und die Schalltechnologie ausgewählter Produkte. Besonders interessant waren dabei die Beispiele aus der zahnmedizinischen Praxis, die Frau Brennecke immer wieder eingebrachte.

Die Themen Gingivitis und Parodontitis wurden mithilfe einschlägiger Bilder und kleiner Filme noch einmal aufgenommen und Behandlungsmaßnahmen angezeigt. Diese Themen sind gerade im Blick auf die praktischen Prüfungen für die Schülerinnen sehr interessant. Des Weiteren wurde über die Chancen und Gefahren der manuellen sowie maschinellen Reinigung der Zähne diskutiert. Hier wurde ebenfalls Bezug auf die Unterschiede zwischen den verschiedenen Patientengruppen genommen.

Frau Brennecke demonstrierte verschiedene Putztechniken mithilfe von Bildern sowie am Modell. Durch die verschiedenen Anschauungsmaterialien (elektrische Zahnbürste, Schallzahnbürste, Zungenreiniger, Munddusche) konnten sich die Schülerinnen einen Überblick über Zahnputzhilfsmittel verschaffen. Die Sensibilisierung der
Schülerinnen für die Bedeutsamkeit einer guten Mundhygiene ist in jedem Fall geglückt.