Englisch intensiv in London

Carina Specker in London.
12.11.2012 — Carina Specker ist eine von sechs Auszubildenden, die in diesem Herbst einen dreiwöchigen Intensiv-Sprachkurs in London absolvierten. Sie macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Schne-frost in Löningen und sieht heute mit viel Optimismus in ihre berufliche Zukunft. Ihr Fabel für Sprachen brachte ihr bereits ein A1 Zertifikat in Spanisch ein. Als nächstes steht das KMK Zertifikat in Englisch auf dem Programm.

Der Sprachkurs in London war dazu nun eine perfekte Vorbereitung. Der dreiwöchige Auslandsaufenthalt sollte eigentlich mit einem Praktikum in Spanien oder Frankreich stattfinden, so Carina. Diesen ehrgeizigen Plan konnte sie aber leider nicht umsetzen. Der Auslandsaufenthalt hat für Carina eine besondere Bedeutung. Er soll einer von fünf Bausteinen für das Premium-Zertifikat „Kaufmann/frau für internationale Geschäftstätigkeit“ (KiG) werden. An die Stelle des Praktikums tritt nun der Sprachkurs in London.

Schon vor einem Jahr hat Carina neben der regulären Ausbildung mit der Zusatzqualifikation KiG begonnen. Die Kurse finden in der Regel am späten Nachmittag und über ein Jahr lang auch am Samstagvormittag statt. Ende dieses Jahres will Carina das Zertifikat abschließen. Internationale Geschäftstätigkeit gehört für sie heute zum beruflichen Alltag denn ihr Ausbildungsbetrieb hat eine starke internationale Ausrichtung und viele Kontakte in Spanien, Frankreich, den USA und weiteren Ländern Dieses Umfeld sporne sie an, so Carina, auch ihre Sprachkenntnisse weiter zu entwickeln. Deswegen nimmt sie zusätzlich Französisch noch einmal aufs Korn und plant eine Zertifikatsprüfung auf dem Niveau B1.

Der Aufenthalt in London, mit Unterbringung in Familien, einem abwechslungsreichen Stundenplan und interessanten Ausflügen, sei eine tolle Sache gewesen, so Carina. Nur das typisch englische Wetter habe die Freude ein wenig getrübt und einige Male nasse Füße beschert. Ganz umsonst war diese Bildungsreise natürlich nicht. Aber dank der Unterstützung durch Schne-frost und den Geldern aus dem Leonardo-da-Vinci Förderprogramm der EU bleibe der Eigenanteil bezahlbar, so Carina Specker. Ihr Ausbildungsbetrieb unterstützte die Teilnahme an dieser Fortbildung außerdem mit drei Wochen Bildungsurlaub.

Der Intensivkurs in London fand an der Berufsakademie „European College of Business and Management“ (ECBM) statt. Die Sprachkurse werden dort in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer angeboten. Als Abschluss wird dort das Zertifikat „AHK- Kauffrau/-mann International Großbritannien“ vermittelt. Die BBS am Museumsdorf nimmt seit 2007 an diesem Programm teil.