VERPFLEGUNG

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN

ANMELDUNG AN UNSERER SCHULE

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 sind auf dem Anmeldeportal des Landkreises möglich. Die Anmeldungen für die Vollzeitschulformen müssen bis zum 20. Februar 2018 erfolgen. Die Anmeldungen für die Berufsschule (Teilzeit) sind ebenfalls über das Anmeldeportal vorzunehmen.

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

Voraussichtliche Berufsschultage im Schuljahr 2018/2019

Zusatzqualifikationen:
Kauffrau/Kaufmann für internationale Geschäftstätigkeit
IHK-Fachkraft Im- und Export

AusbildungPlus an der BBSaM in Löningen

 

20160127_ amif_ logo.jpg
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

ZERTIFIZIERUNG PFLEGE

zertifikat_pflege_small.png
auch als Umschulungsmaßnahme möglich

 

WITTERUNGSBEDINGTER UNTERRICHTSAUSFALL

Aktuelle Hinweise zu einem möglichen Unterrichtsausfall finden Sie auf der Webseite des Landkreises Cloppenburg!

MITFAHRNETZWERK

FLINC

FORMULARE FÜR SCHÜLER/INNEN

BROSCHÜRE "BERUFLICHES GYMNASIUM"

HINWEIS ZUM BILDUNGS- UND TEILHABEPAKET

CARITAS

1. Zielsetzung
Das Ziel der Kooperation zwischen der BBS am Museumsdorf und dem Caritas – Sozialwerk Cloppenburg besteht in der Verbesserung des Bildungserfolges einzelner Schülerinnen und Schüler, insbesondere beim Übergang von der Schule in den Beruf.

2. Hintergrund
In den letzten Jahren haben sich die Rahmenbedingungen hinsichtlich Berufswahl und des Übergangs von der Schule in das Erwerbsleben deutlich verändert. Während es früher um die Entscheidung für das Erlernen eines lebenslang ausgeübten Berufs ging, sind nun Flexibilität, Mobilität, Eigenverantwortlichkeit sowie die Fähigkeit zum lebenslangen Lernen zunehmend gefordert. Dieses gerade mit Blick auf die ständig steigenden Anforderungsprofile an die zukünftigen Auszubildenden. Neben diesen gestiegenen Qualifikationsanforderungen beeinträchtigt die Entwicklung auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt die Chancen der jungen Menschen. Die Daten des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes bestätigen, dass vor allem Jugendliche mit Benachteiligungen jedweder Art ohne ergänzende Hilfestellung nur begrenzt den Übergang ins Erwerbsleben schaffen werden. Beeinträchtig sind vor allem, junge Menschen mit schlechtem oder keinem Schulabschluss, junge Menschen in schwierigen persönlichen und/oder familiären Lebensumständen und junge Menschen mit Migrationshintergrund.

3.  Kooperationsfelder
Zu den wesentlichen Kooperationsfeldern in der Zusammenarbeit zwischen der BBS am Museumsdorf und dem Caritas – Sozialwerk gehören:

  • Gemeinsame Gremien- und Lobbyarbeit (z.B. RAN-Beirat „Jugendhilfe“)
  • Kooperation bei Fortbildungen (z.B. TANDEM)
  • Einzelfallhilfe (z.B. bei Schulmüdigkeit, Absentismus oder Sprachdefizite)
  • Gruppenförderung, -angebote
  • Spezielle Angebote zur Berufsorientierung
  • SiJu – Alternative Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten
  • Entwicklung, Durchführung und Reflexion neuer, gemeinsamer Projekte (z.B. „Berufsfahrplan“)
  • gegenseitige Informationsveranstaltungen für Kollegium bzw. Kollegenkreis
  • Förderung interkultureller Kompetenz

4. Ansprechpartner
Schulleiter Günter Lübke