VERPFLEGUNG

INFORMATIONSVERANSTALTUNGEN

ANMELDUNG AN UNSERER SCHULE

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/2019 sind ab dem 1. Februar 2018 online auf dem neuen Anmeldeportal des Landkreises möglich. Die Anmeldungen müssen bis zum 20. Februar 2018 erfolgen.

Hinweise zum Bewerbungsverfahren

AusbildungPlus an der BBSaM in Löningen

 

20160127_ amif_ logo.jpg
Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert.

ZERTIFIZIERUNG PFLEGE

zertifikat_pflege_small.png
auch als Umschulungsmaßnahme möglich

 

WITTERUNGSBEDINGTER UNTERRICHTSAUSFALL

Aktuelle Hinweise zu einem möglichen Unterrichtsausfall finden Sie auf der Webseite des Landkreises Cloppenburg!

MITFAHRNETZWERK

FLINC

FORMULARE FÜR SCHÜLER/INNEN

BROSCHÜRE "BERUFLICHES GYMNASIUM"

HINWEIS ZUM BILDUNGS- UND TEILHABEPAKET

MdL Clemens gr. Macke informiert sich über Austausch mit Südafrika
Sonntag, 20. März 2005

Der Cloppenburger Landtagsabgeordnete der CDU, Clemens gr. Macke, besuchte die BBS am Museumsdorf zu einem Informationsaustausch über das Kooperationsabkommen des Landes Niedersachsen mit der Provinz Eastern Cape in Südafrika. Diese Zusammenarbeit begann 1995 unter der damaligen SPD Landesregierung und wurde 2004 mit einer Partnerschaftserklärung durch die amtierende CDU Landesregierung bekräftigt.

Von der Partnerschaft soll vor allem die berufliche Bildung profitieren. Eine intensive Einbeziehung von berufsbildenden Schulen und privaten Unternehmen wird deswegen gefördert. Einer der vielen Sprösslinge dieser Kooperation ist die Schulpartnerschaft der BBS am Museumsdorf mit der Linkside High School in Port Elizabeth.

Da die BBS in diesen Tagen Besuch aus ihrer südafrikanischen Partnerschule hat, konnte Clemens gr. Macke diese Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Schulleitern der beiden Schulen sowie beteiligten Schülern und Lehrkräften nutzen.

Die inzwischen fünf Jahre bestehende Partnerschaft der beiden Schulen zeigt sich heute als eine vertrauliche Beziehung, die vertraglich geregelt ist und durch regelmäßige Kontakte lebt. Günter Lübke, Schulleiter der BBS und sein südafrikanischer Kollege Dirk Marais zeigten sich angesichts des bisherigen Erfolgs der noch jungen Partnerschaft sehr zufrieden. Schon mehrere Cloppenburger Schüler und Auszubildende nutzten die Chance, internationale berufliche Erfahrungen im Rahmen eines Praktikums am Kap der Guten Hoffnung zu machen. Diese beruflich orientierten Auslandaufenthalte entwickeln sich nun zu einer festen Einrichtung der Partnerschaft, denn es liegen schon wieder drei Bewerbungen um ein Praktikum vor.

Auch die gegenseitigen Besuche, bei denen viele Freundschaften quer über den Globus entstehen, stimmen die Schulleiter sehr positiv. Weiterhin stehen sich die Partner im Rahmen der Schulentwicklung zur Seite. Die BBS erfährt von der Schule aus Südafrika wie eine selbständige Schule funktionieren kann und gibt selbst Hilfe, z. B. bei der Entwicklung einer Modellfirma für den handlungsorientierten Wirtschaftslehreunterricht.

Die bisherigen gegenseitgen Besuchsprogramme zeigen auch, so die Schulleiter, dass die Partnerschaft ihre Aufgabe als Quelle für internationale Kontakte erfüllt und dieses Hauptziel der Kooperation damit erreicht ist. Alles weitere ergibt sich dann von selbst. Aus diesen Treffen erwachsen nicht nur neue Freundschaften, authentische Kommunikationserfahrungen in der englischen Sprache und ein besseres Verständnis der südafrikanischen Kultur. Diese Besuche helfen auch Hemmschwellen gegenüber längeren Aufenthalten an der Partnerschule oder längeren berufsbedingten Auslandsreisen abzubauen.